Link verschicken   Drucken
 

1968 - 2018: 50 Jahre Jugendabteilung in der Schützenbrüderschaft

Süpplingen von 1952 e.V.

 

"Der Auftrag lautete: Gründe eine Jugendabteilung," erinnerte sich Klaus Marksteiner an die Generalversammlung der Schützenbrüderschaft am 20.01.1968. Diesen Auftrag erfüllte er im Laufe des Jahres 1968 und nun konnte die Jugendabteilung der Schützenbrüderschaft Süpplingen ihr 50-jähriges Bestehen feiern. 

Die Geschichte nahm ihren Lauf. Klaus Marksteiner wurde der erste Jugendschießwart. Am 14.01.1969 wählte ihn die Generalversammlung einstimmig. Er nahme diese Aufgabe insgesamt 10 Jahre wahr. "Mir hat die Arbeit mit den Jugendlichen immer Freude gemacht." Dabei gab es bei Training und Betreuung immer wieder neue Hürden zu meistern. Marksteiner erinnerte an den Kauf des ersten Luftgewehres für die Jugend oder daran, dass die Schießstände mit Gemeinschaftsraum in der Gaststätte "Stadt Magdeburg" Mitte der 1970er Jahre wegen Wirtewechsel und Schließung nicht immer nutzbar waren. Zeitweise wurde sich mit einen Behelfsschießstand auf dem "Bosseschen Hofe" beholfen. In den Jahren 1979/1980 durfte auf den Schießständen in Süpplingenburg und Wolsdorf trainiert werden. Im Juni 1980 wurde dann das neue Schützenhaus eingeweiht. Hier gab es dann beste Trainingsmöglichkeiten. Die Leistungen steigerten sich stetig. 1981 wurde Dieter Grapentin sein Nachfolger. Insgesamt gab es bisher 12 Jugendschießwarte bzw. Jugendleiter. Die längste Amtszeit hatte Martin Tomicki  mit 15 Jahren. Seit 2014 ist Birk Dietrich "Chef" der Jugendabteilung. Acht Jahre hatte Rainer Exner das Amt inne, er ließ es sich nicht nehmen und kam zum Festakt aus der Nähe von Emden angrereist.

 

Jugendleiter 1968 - 2018

 

Der Rückblick auf die 50 Jahre erfolgte in Form einer Präsentation mit vielen Fotos und Zeitungsartikeln. Zeltlager in Heiligendorf in den 70er Jahre oder die berühmten Jugendkönigsbälle wurden diskutiert und sorgten für Lacher und lustige Kommentare. Aber auch an die schießsportlichen Erfolge wurde erinnert. Ilka Baruschke war 1995 die erste Teilnehmerin an den Deutschen Meisterschaften in München, Lisa Stute wurde dort 2007 Vierte mit der Luftpistole in der Juniorenklasse. Alexej Belikov  wurde mit der SSG-Mannschaft 2018 Landesmeister in der Disziplin Luftgewehr Schüler männlich und Vize-Landesmeister mit der SSG-Mannschaft  im Luftgewehr-3-Stellungskampf.

 

Kreisvorsitzender Thomas Reineke sprach in seinem Grußwort von einem stolzen Jubiläum und gratulierte zu dem Engagement, dem Einsatz und den schießsportlichen Erfolgen. Reineke, Birk Dietrich und Matthias Lorenz zeichneten Klaus Marksteiner für seine Verdienste für die Jugendarbeit mit der Ehrennadel in Bronze des Kreissportschützenverbandes Helmstedt aus.

 

Ehrung Klaus Marksteiner

Kreisvorsitzender Thomas Reineke zeichnet Klaus Marksteiner für seine Verdienste

in der Jugendabeit aus

 

Ehrung Jugendmajestäten 2015

 

Die Jugendmajestäten 2015 mit Jugendleiter Birk Dietrich.

 

Schießen - ein Sport für jedes Alter. Für alle Heranwachsenden bietet die Schützenbrüderschaft Süpplingen zahlreiche Möglichkeiten, in den Schießsport hineinzuschnuppern. Egal ob mit dem Lichtpunktgewehr, das durch seinen Infrarotstrahl vollkommen ohne Geschosse funktioniert und somit auch den Kleinsten (keine Altersbeschränkung) den Einstieg in den Schießsport ermöglicht, am Luftgewehr oder mit der Luftpistole (ab 12 Jahren), für jeden ist etwas dabei. Jugendliche ab 14 Jahren haben darüber hinaus die Möglichkeit, mit kleinkalibrigen Feuerwaffen (KK) weitere Disziplinen des Sportschießens kennenzulernen.

 

Sicherheit ist beim Schießsport oberstes Gebot! Ein speziell für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ausgebildetes Betreuerteam zeigt den jungen Schützinnen und Schützen von Anfang an den sicheren Umgang mit den Sportgeräten. Es ist selbstverständlich, dass das Schießen von Kindern und Jugendlichen nur unter Aufsicht erfolgt.

 

Jugendabteilung 1995

 

Im Rahmen des regelmäßigen Trainings lernen die Kinder und Jugendlichen verschiedene Disziplinen des Sportschießens kennen. Für alle Fortgeschrittenen bietet sich die Gelegenheit, ihr Können in Ligawettkämpfen und Meisterschaften unter Beweis zu stellen. Wie die "Großen" haben auch die "Kleinen" die Chance, beim Schießen um die Jugendkönigswürden neben einem Orden Ruhm und Ehre zu erlangen.

 

n.

Weihnachtsfeier 2014: Bowling (Spaß gehört dazu)

 

Neben den sportlichen Aktivitäten kommt auch der gesellige Teil nicht zu knapp. Sei es beim Spiel, einem gemeinsamen Essen oder einer Reise in den Freizeitpark, um sich vom Training oder von den täglichen Herausforderungen zu erholen, gemeinsam ist der Spaß immer am Größten. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Veranstaltungen um den Schießsport immer eine gute Gelegenheit sind, neue interessante Menschen kennenzulernen und vielleicht sogar die eine oder andere Freundschaft zu schließen.